Hintergrund

Duales Studium bedeutet Unabhängigkeit – 1

Duales Studium bedeutet Unabhängigkeit Theorie und Praxis

Basics Duales Studium Teil I

Ein Duales Studium hat immer einen Praxisbezug. Denn das Prinzip des Dualen Studiums verbindet wissenschaftliches Lernen mit der beruflichen Anwendung. Dual Studierende verbringen in der Regel die Hälfte ihres meist drei Jahre dauernden Hochschulstudiums in einem Unternehmen oder einer sozialen Einrichtung.

Studienalltag in Theorie und Praxis
Dort arbeiten sie, wie alle anderen Mitarbeiter auch, in Büros oder vergleichbaren Räumen an konkreten Projekten. Sie haben viele Kolleginnen und Kollegen, einen Chef, beziehen ein monatliches Gehalt, haben Urlaubsansprüche und irgendwann auch Feierabend.
In der anderen Hälfte des Dualen Studiums erwerben sie theoretisches Fach- und Methodenwissen im Hörsaal und bei Übungen an der Dualen Hochschule. Dort sind sie ganz normale Studierende, wie die an den Unis in Freiburg, Köln oder München auch. Sie gehen in die Caféteria, lesen auf dem Campus, besuchen Bibliotheken und feiern abends auf feucht-fröhlichen Studi-Feten.
Wenn der Theorie-Teil vorüber ist, gehen Studierende des Dualen Studiums allerdings nicht in die Semester­ferien, sondern zurück in ihr Büro beim Dualen Ausbildungsunternehmen.

Basics Teil II

Kommentare sind geschlossen

Impressum  AGB  Datenschutz